Dokumentation
Serien
Imagefilm
Musik
Firma
Logo

GARTEN OHNE GÄRTNER

Permakultur

Der Landschaftsgärtner Volker Kranz hat eine Vision: eine Landwirtschaft, die ohne großen Aufwand mit der Natur arbeitet – statt mit schweren Maschinen und chemischen Mitteln gegen sie anzukämpfen.
Seine Vision heißt Permakultur – zu Deutsch: „dauerhafte Landwirtschaft“. Das ist ein sich selbst erhaltender Kreislauf nach einer Methode, die herrschenden landwirtschaftlichen Regeln widerspricht.

„Die Natur kann keine offenen Böden leiden“, sagt er. „Sie will sofort alles begrünen und bewalden.“ Und genau dieses Ziel kann sich auch jeder Hobby-Gärtner zunutze machen.

Als „Permakultur-Designer“ bereist Volker Kranz das Oldenburger Land und zeigt den Menschen, wie man Gärten anlegt, die man mehrfach nutzen kann und die möglichst wenig Arbeit machen.

Seinen holländischen Freund Frits Deemter, Physiotherapeut im Hauptberuf, hat er mit seiner Vision schon vor 17 Jahren überzeugt. Im Flecken Harpstedt hat Frits inzwischen einen essbaren Wald aufgebaut – die größte Sammlung essbarer Gehölze in ganz Deutschland.
Dort setzen die beiden eine verrückte Idee der Permakultur um: den Hühnertraktor. Damit nutzt man nicht nur die Eier und später das Fleisch der Hühner, sondern auch ihre Arbeitskraft.

Autor
Diane Zweng
Produktion / Redaktion
Susanne Wachhaus,  Wilfried Schulz (NDR)
Kamera
Frank Bergfeld
Schnitt
Stefan Szczuka
Sender
NDR
Format
NaturNah
Sendetermin
03.09.2013
Länge
28 Min 28 Sek